Erdbär oder Wie ein erfolgreiches Crowd-Investment aussehen kann

Neben all den Möglichkeiten, wie eine Investition in Start-ups scheitern kann, möchte ich an dieser Stelle einmal ein erfolgreiches Crowd-Investment Fall hervorheben. Erdbär ist ein Start-up aus der Konsumgüterbranche und entwickelt gesunde Snack-Alternativen aus Bio-Obst und -Gemüse.

Ich habe im April 2013 über Seedmatch in das Start-up investiert und bin nicht nur vom Produkt begeistert. Erdbär erwirtschaftete bereits im letzten Jahr Gewinne und hat Teile davon dieses Jahr basierend auf der im Investmentvertrag festgelegten Ausschüttungsbedingungen unter den Investoren verteilt.

Erdbär als erfolgreiche Finanzinvestition

Die erste von hoffentlich vielen Auszahlungen erreichte mich vor knapp einem Monat und betrug nach Steuern 25,51€ je 250€-Investment. Die Rendite auf meine Investition beträgt damit etwa 10%. Je 250€-Investment wurden 9,15€ an Steuern abgeführt. Der ursprüngliche Kapitalbetrag beträgt demnach 34,66€, was einer Vor-Steuer-Rendite von etwa 14% entspräche.

Unter der Annahme, dass Erdbär seine Leistung des letzten Jahres bis 2019 (ab 2019 steht dem Start-up die Möglichkeit der Kündigung offen) lediglich wiederholt und nicht ausbaut, dementsprechend auch Umsatz und Gewinn als Basis für den Bonuszins gleichbleiben, würde die jährliche Rendite der Investition etwa 19% nach Steuern betragen. Tatsächlich ist jedoch basierend auf der Planung und den aktuellen Zahlen davon auszugehen, dass Auszahlungen und Bonuszins anwachsen werden. Diese Art von Rendite erscheint hoch, ist aber bitter nötig, um die Verluste wettzumachen, die durch scheiternde Start-ups entstehen. (Für meine aktuelle Gesamtrendite, klicke hier)

Erdbär als erfolgreiche Investition in ein Produkt

Crowd-Investitionen leben aber nicht ausschließlich von ihrer finanziellen Rendite. Daneben ist es auch einfach schön Produkte zu finanzieren, die einen Mehrwert für einen selbst und die Gesellschaft schaffen. Auch hierfür ist Erdbär ein Beispiel. Die Snacks sind grundsätzlich aus Obst und Gemüse hergestellt. Dazu stammen alle Zutaten aus kontrolliert biologischem Landbau; auch Zusatzstoffe werden keine verwendet.

Kernzielgruppe sind Kinder und deren Eltern. Die Obst- und Gemüsesnacks sind insbesondere gedacht als Begleiter für unterwegs und sollen damit eine Alternative zu Süßigkeiten darstellen und helfen, sich gesund zu ernähren! In erster Linie sind die Snacks aber einfach nur lecker. Ich habe gerade nachgesehen und bei mir selber noch drei Kartons Erdbär-Wäffelchen gefunden. Meiner Freundin und mir schmecken die Snacks ebenso. Soll heißen: auch für Erwachsene sind die Erdbär-Snacks eine gute Alternative zu Schokolade und Chips.

Erdbär als erfolgreiche Investition in eine Geschichte

Jeder Mensch möchte unterhalten werden. Das ist einfach ein menschliches Grundbedürfnis. Jeder Mensch möchte fasziniert und begeistert werden und eine Investition in ein Start-up ist auch immer eine Investition in eine Geschichte. Die Geschichte von Start-ups wird üblicherweise über die quartalsweise erscheinenden Investorenupdates erzählt, aber auch zwischendurch hört man vereinzelte Töne vom Unternehmen.

Dabei begleitet man die Gründer  bei Ihrer Arbeit und sieht Ihnen dabei zu, wie sie vor Problemen stehen, diese meistern, neue Mitarbeiter einstellen, neue Kunden akquirieren, etc. Bei Erdbär stechen für mich besonders die Entwicklung neuer Produkte (von 8 Produkten Anfang 2013 auf 34 Produkte Ende 2015) und die Ausweitung der Reichweite durch die Listungen in Märkten hervor, was sich in einem hohen Umsatzwachstum niederschlägt (von 0,5 Mio. auf 10,5 Mio. Euro). Diesen Weg der Gründer zu verfolgen und bei Schwierigkeiten behilflich zu sein, macht mir großen Spaß und ist eine dritte Art und Weise wie Crowd-Investitionen vergütet werden.

Fazit

Ein erfolgreiches Crowd-Investment sollte sich in erster Linie nicht nur finanziell rentieren, sondern auch darüber hinaus Mehrwert schaffen. Mit meiner Investition in Erdbär habe ich genau das erreicht. Ich bin davon überzeugt, dass meine Investition sich finanziell rentieren wird und weiß, dass das geschaffene Produkt großartig ist und einen Mehrwert bietet. Außerdem genieße ich es jedes Quartal aufs Neue, ein weiteres Kapitel der Erfolgsgeschichte Erdbär zu lesen.

Wie sieht es bei euch aus? Welche Start-ups sind für ein Beispiel für erfolgreiche Crowd-Investments und warum? Nutzt ihr die Produkte oder Services selber? Hinterlasst einen Kommentar oder schickt mir eine E-Mail an enrico@derstartupinvestor.de.

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.